zurück

Lina Böglis Reise und Leben als Bühnenbild

Das überregionale Zentrum Lina Bögli im Kornhaus Herzogenbuchsee widmet sich mit der Basis-Ausstellung, Lesungen, Sonderschauen, Führungen usw. vorab der Promotion und Erforschung von Leben, Werk und Reisen dieser aussergewöhnlichen Frau, aber auch deren nahem Umfeld, also Frauen, die sich für die Emanzipation, die Rechte, die Mitsprache der Frauen in ihrer Zeit stark und verdient gemacht haben – und dies auch heute tun.

Das Zentrum Lina Bögli macht sich zur Aufgabe, nicht nur das Leben und Reisen von Lina Bögli nachzuzeichnen. Es soll auch das allgemeine Leben, ihr Umfeld in dieser Zeit dokumentiert werden. Dazu werden auch andere starke Frauen aus Lina Böglis Umfeld und Zeit porträtiert: Amelie Moser, Amy Moser, Emma Graf, Maria Waser, Marie Sollberger u.a. Das Ziel des Zentrums Lina Bögli ist es, die Taten, Ansichten und Träume dieser Frauen mit den Forderungen, Aktivitäten, Lebensinhalten der Frauen bis in die Gegenwart in Verbindung zu bringen.

 

Ziel ist es, Besucherinnen und Besucher des Zentrums Lina Bögli für Frauenfragen zu sensibilisieren und mit dem Leben, dem Wirken von Frauen früher, der Frauenbewegung von damals wie heute bekannt zu machen. Dazu sollen auch Podiumsdiskussionen, Vorträge und Veranstaltungen dienen, in denen die Links von damals zu heute, vom Frauenbild von damals zur heutigen Sicht auf die Frauen und die Selbstbeurteilung der Frauen gesetzt und thematisiert werden. Der lange, sperrige, oft unwegsame Weg von Lina Bögli im Kontext zum Kampf und Krampf für das Frauenstimmrecht, zu gleichen Löhnen für gleiche Arbeit, zum Inhalt der MeToo-Debatte.

Gut zu wissen

Das Zentrum Lina Bögli bleibt zur Jahreswende vom Fr. 20.12. 2019 bis So. 12.1.2020 geschlossen.

Das Zentrum Lina Bögli im Dachgeschoss Kornhaus Herzogenbuchsee (hinter dem Gemeindehaus mit dem Amiet-Wandgemälde) an der Wangenstrasse 1 ist im Normalfall am Freitag von 14 bis 17 Uhr und am Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

In den Sommerferien der Schulen ist das Zentrum geschlossen. In Ausnahmefällen ebenso. Die Daten werden hier auf der Website jeweils frühzeitig bekannt gemacht. Das gilt auch für die Öffnungszeiten an Fest- und Feiertagen.

Der Eintritt ist frei, mit Kollekte. Das Zentrum ist rollstuhlgängig, das Dachgeschoss per Lift erreichbar. Das Kornhaus ist in 5 Gehminuten ab Bahnhof Herzogenbuchsee zu erreichen.

Besuche und Führungen für Gruppen ab 5 Personen sind auf Wunsch und in Absprache ausserhalb der Öffnungszeiten möglich. Bitte kontaktieren Sie dazu Beat Hugi: 079 228 02 63, E-Mail beathugi@bluewin.ch

Kernstück des Zentrums ist die Dauerausstellung zum Reisen und Leben von Lina Bögli. Diese Ausstellung wird laufend mit Original-Utensilien von Lina Bögli ergänzt und erweitert. Zu sehen sind in der Dauerausstellung auch die Tagebücher, Originalmanuskripte, Dias usw. Die verschiedenen Destinationen von Lina Böglis Reisen werden in einem Viewmaster-Karussell interaktiv präsentiert.

Zu den Dauer-Exponaten organisiert das Zentrum Lina Bögli sporadisch Sonderausstellungen, Diskussionsrunden, Vorträge, Lesungen und andere Veranstaltungen. Themen und Termine werden jeweils an dieser Stelle publiziert.

 

Mehr dazu

Kontakt

Zentrum Lina Bögli
im Kornhaus Herzogenbuchsee
c/o Verein Pro Amiet-Hesse-Weg
Beat Hugi
Feldstrasse 10
4900 Langenthal

Telefon 079 228 02 63
E-Mail: info@lina-boegli.ch

 

Öffnungszeiten

Hinweis: Das Zentrum Lina Bögli bleibt zur Jahreswende vom Fr. 20.12. 2019 bis So. 12.1.2020 geschlossen.

Das Zentrum Lina Bögli ist Freitag und Sonntag von 14-17 h geöffnet.
In den Sommerferien der Schulen geschlossen. In Ausnahmefällen ebenso. Die Daten werden hier auf der Website bekannt gemacht. Der Eintritt ist frei, mit Kollekte. Das Zentrum ist rollstuhlgängig, per Lift erreichbar. Das Kornhaus ist in 5 Gehminuten ab Bahnhof Herzogenbuchsee zu erreichen. Besuche und Führungen für Gruppen sind nach Vereinbarung ausserhalb der Öffnungszeiten möglich.